Success Story

hotelkit ersetzt Legacy Software im InterContinental Wien: Reparaturen und Gästewünsche werden nun hocheffizient abgearbeitet

Im Wiener Luxushotel war man unzufrieden mit der vorhandenen Legacy Software, so wurde die benutzerfreundliche Lösung hotelkit implementiert – nun arbeitet man so effizient wie noch nie und alle Herausforderungen können mühelos bewältigt werden.

InterContinental Wien Außenansicht

Infos zum Kunden & Herausforderungen

Das InterContinental Wien ist ein Stadthotel der Luxuskategorie. Das 5-Sterne-Haus gehört zur renommierten Hotelgruppe InterContinental und bietet mit seinen 458 Zimmern sowohl Privatreisenden als auch Business- und Tagungsgästen umfassende Annehmlichkeiten. Die zentrale Lage, der ausgezeichnete Service und die hauseigene Gastronomie sind ganz auf die Bedürfnisse anspruchsvoller Gäste zugeschnitten.

Umso wichtiger also, dass jeder Schritt sitzt und jedes Detail stimmt. Bei einem Luxushotel dieser Größe hat man es dabei unter anderem mit dem Handling unzähliger Reparaturen sowie zahlreicher Gästewünsche zu tun. Mit der Legacy Software, für die man sich anfänglich im Haus entschieden hatte, konnte man aber nicht all diese Herausforderungen bewältigen. Als moderne Hotel Operations Software hat hotelkit das vorhandene System ersetzt, und wurde gleich vom gesamten Hotel Team mit Begeisterung genutzt. Der exzellente hotelkit Support förderte die reibungslose Umstellung auf das neue System.

Implementierungs- & Testphase

Das InterContinental Wien ist seit Mitte September 2018 hotelkit Kunde. Aufgrund der besonderen Ausgangssituation gab es keine Testphase im klassischen Sinne. Stattdessen wurde eine Aufbauphase etabliert, innerhalb welcher Admins geschult werden konnten, um sich mit hotelkit vertraut zu machen. Dabei liefen alle hotelkit Tools gleich auf Hochtouren: Vom ersten Kick-Off im August bis zum Übergang zum Fixkunden einen Monat später wurden bereits 900 Reparaturen und 767 Gästewünsche sowie 266 Termine in hotelkit erstellt. Diese Zahlen belegen, dass über hotelkit Arbeitsprozesse sofort effizienter gestaltet werden konnten.

Mit hotelkit haben wir definitiv die richtige Lösung gefunden – dank der Benutzerfreundlichkeit konnten wir in kürzester Zeit auf die neue Software umstellen und möchten es nun in keinster Weise mehr missen.

Sandra Hösl
Sandra Hösl Director of Rooms InterContinental Vienna

Ergebnisse

Insgesamt gab es seit dem hotelkit Kick-Off bis heute mehr als 16.400 Aktivitäten in hotelkit – das entspricht durchschnittlich 2.990 Aktivitäten pro Monat oder knapp 100 Aktivitäten pro Tag. Diese intensive Nutzung ist auch für ein Hotel dieser Größenordnung mehr als beachtlich. Für das General Management zeigten die Zahlen nicht zuletzt: Die Entscheidung für hotelkit war goldrichtig!

Mit Abstand am häufigsten genutzt werden die Reparaturen: Bis heute wurden insgesamt 6.530 davon erstellt, ganze 1.187 monatlich oder knapp 40 täglich. 79% davon können im Schnitt innerhalb von zwei Stunden erledigt werden.

Reparaturaufträge werden so effizient wie noch nie erfasst und auch erledigt– wir sind große Fans von hotelkit und schätzen sehr, dass das System so einfach handzuhaben ist.

Reparaturen und Gästewünsche sind die meist genutzten Tools im InterContinentalWien. Mit der Software hotelkit ist man dort hochzufrieden.
Wynnie Villanueva Executive Housekeeper InterContinental Vienna

Die Gästewünsche sind das zweitbeliebteste Tool – hier werden rund 992 Gästewünsche pro Monat eingestellt, das entspricht rund 33 pro Tag. Von diesen Gästewünschen werden 72% innerhalb von einer Stunde erledigt.

Doch auch alle übrigen Funktionen von hotelkit werden gern und regelmäßig genutzt: Es gibt insgesamt 15 Kalender für unterschiedlichste Abteilungen und Themen, in denen bisher insgesamt 2.276 Termine hinterlegt wurden. Hinzu kommen rund 67 Übergaben je Monat, 30 Aufgaben im wechselnden Turnus, zahlreiche Checklisten und das Handbuch, welches als umfassende Wissensbasis dient.

Julia Stiefsohn ist leidenschaftliche Webdesignerin und schreibt bei Gelegenheit auch Blogs.

Über die Autorin

Julia Stiefsohn

Tobt sich gerne dabei aus, Webseiten ein attraktives Gesicht zu verleihen, auch dieser Blog trägt zum Teil ihre kreative Handschrift. Apropos Handschrift: Hie und da, wenn sie die Muse küsst, schreibt sie auch.

Zu bequem um deinen Browser zu aktualisieren?

Leider ist deine Browserversion zu alt und kann diese Website nicht richtig anzeigen.

Bitte aktualisiere sie oder wechsle zu einem aktuelleren Browser.